Diabetes Centrum

Dank umfassender Schulung im CCB Diabetes Centrum die Erkrankung in den Griff bekommen.

Differenzierte Diabetes Schulungsprogramme und das Lehrbuffet bieten theoretisches Wissen und praktische Übung.

Information allein ist nicht alles. Für Sie als Patient ist es ebenso wichtig, die Informationen über die Diabetes-Erkrankung auch praktisch umsetzen zu können.
In enger Zusammenarbeit mit Ihrem Hausarzt will das Diabetes Centrum Ihnen helfen, Scheu, Unsicherheit und Angst vor der Krankheit zu nehmen. Dazu gehören individuelle Schulungen und anschauliche, praxisbezogene Trainingseinheiten, die Sie unterstützen, im Alltag optimal mit Ihrer Erkrankung umzugehen. Sie sollen ein Gespür für die optimale Insulin-Zufuhr entwickeln. Und das geht nur durch ganz individuelle Schulungen. Hier lernen Sie auch, wie Sie selbst den Blutzuckerwert kontrollieren, Sie trainieren den Umgang mit Spritzen und Insulinpens, üben Injektionstechniken und erfahren alles, was Sie über Lebensmittel und Ernährung wissen müssen.

 

 

Im Schulungsraum des Diabetes Centrum werden praktische Umsetzungen von Diätplänen trainiert.
Im Schulungsraum wird Gelerntes in die Praxis umgesetzt.

Die Diabetes Schulungsprogramme. Zusehen, üben, diskutieren.

  1. Hier finden Sie speziell für Sie zugeschnittene Behandlungs- und Schulungsprogramme, die klar strukturiert und wissenschaftlich erprobt sind. Das gilt für

    • Diabetes-Therapie ohne Insulin tagsüber
    • Insulintherapie mit ein oder zwei Injektionen pro Tag
    • Intensivierte Insulintherapie bei Typ 2-Diabetes
    • Intensivierte Insulintherapie bei Typ 1-Diabetes einschließlich Insulinpumpentherapie  
    • Patienten mit Bluthochdruck (arterieller Hypertonie)

  2. Darüber hinaus bietet unser Centrum spezielle Therapie mit Einzelschulungen bei

    • Erstdiagnosestellung des Diabetes (Diabetes-Manifestation) und Zuckerverwertungsstörungen in der Schwangerschaft (Gestationsdiabetes)
    • Versagen der Tabletten (oralen Antidiabetika), Problemen mit ausbleibender Insulinwirkung (Insulinresistenz), Unterzucker (Hypoglykämien) oder ausgeprägten Stoffwechselschwankungen
    • Diabetesbedingten Augenhintergrundveränderungen (diabetische Retinopathie), insbesondere bei Umstellungen der Diabetestherapie
    • Diabetesbedingten Nierenschäden (diabetischer Nephropathie) und/oder Nierenversagen (Niereninsuffizienz)
    • Diabetesbedingten Nervenschäden (diabetischer Neuropathie), insbesondere bei Missempfindungen an den Füßen, Störung der Manneskraft (erektiler Dysfunktion) oder Problemen im Bereich Herz/Kreislauf oder Magen/Darm.

Selber machen! Vorteile des CCB Lehrbuffets.

In der Theorie erscheinen Dinge oft einfacher als in der alltäglichen Praxis. Deshalb können Sie sich über die Schulungen hinaus an unserem Lehrbuffet ganz individuell zur Insulindosierung beraten lassen. Auch bei der Zusammenstellung Ihres persönlichen Speiseplans werden Sie hier beraten.

Dadurch können Sie das, was Sie bei der Schulung erfahren haben unter Alltagsbedingungen trainieren. Sie üben beispielsweise, blutzuckerwirksame Nahrungsmittel abzuschätzen und Ihre Insulindosis bedarfsgerecht anzupassen. Sie erlernen, ohne Waage zu arbeiten. Das erfordert Zeit, Gespräche und praktische Übung. Dazu ist unser Lehrbuffet für Sie da.

Auf Station 12 nehmen Sie 2x am Tag am Lehrbuffet teil. Jeder Patient, der entlassen wird, erhält anschauliches Informationsmaterial, das noch einmal an die beim Lehrbuffet gelernten Dinge erinnert.